DE UK FR ES PT CZ PL IT JP CN TW KR

Dresden hostels youthhostel youth hostel in Dresden Neustadt cheap

HOSTEL in DRESDEN · Görlitzer Strasse 34 · 01099 Dresden · Germany · Genuine Backpacker

phone: +49 (0) 351 - 810 84 58 · Skype: call me · e-mail: lolli@lollishome.de

Lollis Homestay – Hostel BLOG

May 27, 2009

Filed under: english, events — Tags: , , , ,
betti @ 8:55 pm

Obama goes Dresden

Yes, he’s coming.From June 4th to June 5th Obama will visit our beautiful city. You can do it, too.

For more information click here.

Share

May 23, 2009

Programm für die Filmnächte am Elbufer ist draußen

Das bestimmt schönste Freilichtkino Deutschlands hat sein Programm für den Sommer 2009 herausgegeben. Ab 25. Juni werden wieder große Filme aus aller Welt gezeigt, unter anderem:

6.7.   Vicky. Christina.Barcelona

22.7. Slumdog Millionaire

27.7. Spur der Steine

1.8.  Pink Floyd – The Wall

6.8. Willkommen bei den Schtis

11.8. Berlin Calling

14.8. Woodstock Director’s Cut

Außerdem finden jede Menge Konzerte statt. Unter anderem spielen die Toten Hosen, die RevueShow Carte Blanche, David Garrett und das  Farin Urlaub Racing Team.

Mehr Infos, das komplette Programm und Tickets gibt’s hier.

Share

May 16, 2009

Lenins Bier und die kleinste Hausbrauerei Deutschlands

Dresden ist eine Hochburg an Brauereiprodukten: Dresdner Felsenkeller, Feldschlösschen, Radeberger (das beliebteste Bier Ostdeutschlands) und darunter eine kleine Besonderheit: die Lenin Biere. Diese stammen aus der kleinsten Hausbrauerei Deutschlands. Die verschiedenen Sorten, vom Pils über Alt bis zum mit Hanf versetzten Bier, tragen Namen von Dresdner Stadtteilen: Neustadt Pils, Elbhang Rot, Wilder Mann und diesen Sommer eine Extraausgabe: Hufeisennase (eine Fledermausart in der Nähe des Waldschlösschens).

Das leckere Bier kommt aus Flaschen mit Ploppverschluss und ist ganz frisch gebraut (es hat sogar ein Verfallsdatum -  so gesund ist es).

Die Biere gibt’s in verschiedenen Lokalitäten in der Dresdner Neustadt im Verkauf. Wer mag nimmt an der Bierverkostung in der Gaststätte/Kneipe “Bautzner Tor” teil.  Man kann’s auch bei uns im Hostel  auf der Görlitzer Straße 34 erwerben. Eignet sich auch super als Dresden-Souvenier.

Der Name Lenin rührt vom Spitznamen des Braumeisters. Dieser bietet übrigens auch Brauseminare an.  Einfach mal seine Homepage besuchen.

Übrigens wurde in Dresden auch der Bierdeckel (also dieser Pappuntersetzer) erfunden : )

Share

May 13, 2009

Filed under: deutsch, events — Tags: , , , ,
Jule @ 12:38 am

Karl May Festspiele

Ich erinnere mich noch, ich hatte einen weiten, blau, weiß gepunkteten Rock an, Stiefel und einen Strohut. Meine Geschwister waren ebenfalls verkleidet und wir kullerten uns den ganzen Tag diesen riesigen Sandberg hinunter, fuhren mit der Schmalspurbahn und ließen uns von Räubern überfallen, saßen im Tipi, wuschen Gold im Flüsschen und aßen nach Art des Wilden Westens. Die Karl May Festspiele sind sicherlich ein bisschen altbacken, aber immer noch sehenswert. Radebeul, die Heimatstadt des berühmten Schriftstellers hat ja auch sonst noch viele andere schöne Fleckchen zu bieten, die beste Jahreszeit, um  dem Stadtmuffel zu entkommen.

22.05. bis 24.05. 09

Share

Tanzen unter Göttern!

Die jungen Freunde und das Alte Wettbüro präsentieren euch Smoove + Turrell, Anne Retzlaff und the Moroders live in der wundervollen und aussergewöhnlichen Location des Japanischen Palais in der Dresdner Altstadt. Eine aussergewöhnliche Party mit Breaks, Big Beat und Future Jazz

Eintritt: 10 €

20:00 Uhr

Samstag, 13.06.2009
Japanisches Palais
Palaisplatz 11

Share

Ostrale 09

Zum dritten Mal nun wird die zeitgenössische Kunst in der größten Kunstveranstaltung Dresdens im Ostragehege gefeiert. Die sogenannte Ostrale findet vom 14. August bis 6. September 2009 auf dem Ostragelände statt. Ab dem 17. Juli wird auch wieder ein Künstlercamp direkt vor Ort für vier W0chen eingerichtet werden, man hat Zeit sich einzurichten, Kaffee zu trinken und natürlich die Räumlichkeiten vorzubereiten. Sicherlich der beste Zeitpunkt mal vorher reinzuschnuppern, falls man neugierig Künstler ausfragen möchte.

Verwandelt  werden nicht nur die alten Futterställe, die Rinder- und die Schweinehalle, der Schaf- und der Eselsstall, sondern auch das umliegende Areal, sowie weitere versteckte Spots in der Stadt. Vom Schlachthofgelände, übers Messegelände zum Kunstschauplatz. Ein oder zwei Besuche sollte man sich also auch gönnen, wenn man dieses über  lange Zeit vergessene, historische Areal erkunden möchte.

Ich empfehle euch ausserdem mal an das anliegende Elbufer zu spazieren, falls ihr dann noch Zeit habt, von dort hat man einen schönen Blick auf Pieschen, man kann grosse Muscheln am Ufer sammeln, und die Elbwiesen bieten ein schönes Fleckchen unberührter Elbwiesen- Natur…

Share