Hostel in Dresden
Logo Best Price

Reservieren mit Bestpreisgarantie

HostelScore Logo 87.2%
301 Bewertungen in den letzten 12 Monaten auf Hostelbookers.com, Booking.com, Tripadvisor, Hostelworld.com, Google, RateMe!
Atmosphäre
Sauberkeit
Ausstattung
Spaß
Lage
Sicherheit
Personal
Preis/Leistung

Letztes Update: 17.11.2019 21:00

Bewertungen lesen

Photo

Kleines Budget, wenig Zeit, atemberaubende Stadt – Was du in 24h mit wenig Geld in Dresden unternehmen solltest

Warum eine Reise ins schöne Dresden wirklich immer lohnt und wie du aus wenig Zeit und mit wenig Geld das meiste aus dieser pulsierenden Stadt rausholst – das erfährst du hier.


Los geht’s
In der Mitte von Berlin und Prag liegend ist Dresden der ideale Zwischenstopp. Aber diese Stadt kann so viel mehr! Hier gibt's Kultur und Sightseeing en masse und das in der historischen Altstadt so nah beieinander, dass hinter jeder Ecke ein neuer Wow-Moment und ein prächtiges Fotomotiv auf dich wartet. In perfekter Abwechslung dazu findest du auf der anderen Seite der Elbe die pulsierenden, alternativen und farbenfrohen Straßen der Neustadt, die kürzlich von einem Gast treffend als das „schönere Berlin Prenzlauer Berg“ bezeichnet wurde und die durch ihr unvergesslich buntes Nachtleben überzeugt. Oben drauf gibt es Wasser, Strand, Schlösser und jede Menge Natur hier in der „grünsten Stadt Europas“.


Wie kommst du nun am besten hierher?

Die günstigsten Anreisen sind per Flixbus oder Mitfahrgelegenheit zu empfehlen, die dich oftmals direkt am Bahnhof Neustadt absetzen - ideal. Neben dem Kostenaspekt trifft man so eventuell schon direkt die passende Gesellschaft, mit der man Dresden zusammen unsicher machen kann, sich für gemeinsame Aktivitäten verabredet oder erste Erkundungstipps austauscht.
Kommen wir zur Unterkunft. Natürlich ist eine Nacht im Lollis Homestay die ultimativ beste Ausgangslage für den schmalen Geldbeutel, denn wir bieten:
- Günstige Übernachtung in abgefahren designten Räumlichkeiten
- Einmalige soziale Atmosphäre
- Kaffee und Tee inklusive rund um die Uhr
- Selbstkocherküche
- drei Mal pro Woche gibt's Abendessen for free
- freie Stadtführungen mehrmals die Woche
- Und most importantly: unser kostenloser Fahrradverleih

Günstiger, komfortabler und flexibler lässt sich diese schöne Stadt eigentlich gar nicht erkunden. Du erreichst die Altstadt in unter 15 Minuten und kannst dort nach Herzenslust alles Interessante in eigenem Tempo abfahren, während dir die Dresdner Luft um die Nase weht.

So weit dazu, wie du die Stadt bestenfalls erkundest. Kommen wir nun dazu, was sich mit einem knappen Zeit- und Geldrahmen so alles erleben lässt. Los geht's:

Dresden liefert ein so facettenreiches Angebot an Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten, dass es zunächst schwer fällt, sich zu orientieren. Drei Mal pro Woche startet direkt an unserem Hostel eine sogenannte Free Walking Tour, die perfekt ist, um sich einen Überblick zu verschaffen und Dresden durch die Augen eines Locals zu entdecken.

Unsere Stadt lieben wir einfach und dieses Gefühl teilen wir natürlich auch gern. In knapp 2 ½ Stunden wird dir daher einiges geboten und du bestimmst am Ende, wie viel dir das Erlebnis wert war. An der Rezeption liegen außerdem stilvoll gestaltete Stadtpläne mit von uns zusammengestellten Touren aus, die natürlich kostenlos zur Verfügung stehen und neben den klassischen Sightseeing-Adressen auch unsere Geheimtipps beinhalten.
Wenn du also auf eigene Faust mit Tatendrang und unseren Erkundungstipps bewaffnet die Stadt unsicher machst, steht dem einmaligen Dresden-Erlebnis nichts mehr im Weg.

Für die klassische Dresdner Sightseeing-Kultur verschlägt es dich zunächst auf die andere Seite der Elbe (15 Minuten mit dem Fahrrad). Viele der Sehenswürdigkeiten sind kostenfrei zu bestaunen wie beispielsweise der eindrucksvolle Fürstenzug in der Auguststraße (das größte Porzellangemälde der Welt), der Dresdner Zwinger mit seiner romantischen Brunnenanlage - dem Nymphenbad - sowie die weltberühmte Frauenkirche. Das Tolle ist, dass du dich einfach frei durch die schönen Gassen der Dresdner Altstadt bewegen kannst und aufgrund der geographischen Dichte in weniger als zwei Stunden die atemberaubend authentisch rekonstruierten Wahrzeichen bewundern kannst. Von der Frauenkirche ist es nur ein Katzensprung bis zur Brühlschen Terrasse, einem der wohl schönsten Orte für ein Picknick in Altstadtnähe mit Blick auf die Elbe und dem ein oder anderen fotowürdigen Kirchturm. Für mehr Grün lohnt ein erneuter Uferwechsel auf die Elbwiesen, die außerdem einen noch besseren Blick auf die berühmte Skyline von Dresden erlauben.
Außerdem gibt es freitagnachmittags und sonntags immer freien oder vergünstigen Eintritt in ausgewählte Museen. Auch hierzu hängt eine Liste an unserer Infowand aus. Montagabends zum Beispiel ist im Militärhistorischen Museum ganz in der Nähe freier Eintritt und ein Besuch lohnt hier in jedem Fall!

Du hast noch Zeit und Energie? Fein. Auf geht's den berühmten Elberadweg entlang Richtung Elbschlösser. Durch das Elbtal und die schönen Wiesen zu fahren bedeutet pure Idylle und ist so in dieser Form einmalig in Europa - nicht ohne Grund handelte es sich hierbei bis vor einiger Zeit um ein Welterbe. Auf Höhe des Lingernerschlosses geht es dann den Berg hinauf und an Weinreben entlang hoch zum Schloss selbst. Auf den sogenannten Lingnerterrassen angekommen, erwartet dich dann die wohlverdiente Belohnung: das kultigste weil günstigeste Getränk in ganz Dresden für sage und schreibe 85cent in traumhafter Atmosphäre und mit einem atemberaubenden Ausblick auf Weinhänge, die Elbe und die Altstadt. Was für ein majestätischer Ort, um auf den Sonnenuntergang zu warten.

Dann ist Zeit für's Abendessen. Aber was? Idealerweise ist es Montag, Mittwoch oder Sonntag, denn dann ist BBQ- bzw. Free Veggie Dinner-Zeit im Lollis ab 20 Uhr!

Neben absolut köstlichem Essen findest du dort auch jede Menge Gesellschaft, um sich eventuell gemeinsam der weiteren Abendplanung zu widmen. Eine Alternative dazu stellt die „Küche für Alle“ (kurz: KüFa) oder auch Volxküche (kurz: VoKü) dar, die ein an unterschiedlichen Locations in Dresden stattfindendes Event ist, dass regulär mehrfach die Woche stattfindet und der ideale Treffpunkt ist, um mit der alternativen Szene Dresdens in Kontakt zu kommen. Eine Portion des selbstgekochten und oftmals veganen Essens in urigem Flair gibt es dort für 1,50€. Weitere Infos dazu findest du hier: http://zope6.free.de/terminal/kalender.html.

Ansonsten gibt's richtig gutes und preiswertes Essen im Namasté, dass sich auf der Alaunstraße befindet und jedes beliebige Gericht für unschlagbare 4€ anbietet. Direkt um die Ecke vom Hostel liegt das legendäre Eva's Pizza, das insbesondere durch ausgefallene Kreationen besticht. Du bekommst für phänomenale 5€ eine echte Riesenpizza, die aufgrund ihrer Größe auch zum Teilen einlädt.

Außerdem lassen sich günstig bzw. auf Spendenbasis Lebensmittel in der „Tag Zwei Bäckerei“ oder im Malobeo auf der Kamenzer Straße direkt um die Ecke vom Hostel abstauben.

Es handelt sich in beiden Fällen um Foodsharing-Initiativen, sodass man bei dem Vergnügen nicht nur günstig wegkommt, sondern auch noch etwas Gutes tut.
Für mehr Infos schau gerne mal hier: https://de-de.facebook.com/TagZweiBaeckerei
Oder auch hier: https://m.facebook.com/malobeo/.
Ansonsten lohnt auch immer in Blick in die „Free Food Section“ in unserem Kühlschrank oder oberhalb von Tee und Kaffee.

So, gestärkt geht's raus in die lebhafte Nacht. Aber wohin? Wirf doch vorher mal einen Blick auf unsere Eventliste, die wir täglich aktualisieren und die dir außerdem auf einen Blick verrät, welche Veranstaltungen du kostenfrei besuchen kannst. Und das Angebot ist in der Hinsicht oftmals wirklich reichhaltig. Und vergiss auf keinen Fall deine Discount Card, die du von uns beim Check in bekommst: mit der gibt’s nämlich Getränke gratis direkt gegenüber vom Hostel im Cubanito sowie im Ostpol auf der Königsbrücker Straße.


Du wirst schnell bemerken, dass das Nachtleben in Dresden für viele direkt auf den Straßen stattfindet und generell für alle offen ist. Das geht so: Späti ansteuern, Getränk deiner Wahl ordern und sich am sogenannten „Assi-Eck“ (geh dafür einfach die Görlitzer Straße runter) unter die Leute mischen. So einfach geht „unvergesslich“ hier in der schönen Neustadt.

Am nächsten Morgen kannst du dich dann immer mittwochs und freitags auf Hangover-Yoga im Alaunpark freuen. Alles, was du dafür brauchst sind bequeme Kleidung, ein Handtuch, was zu trinken und ein bisschen Geld. Wie viel, bestimmst du. Halte dich am besten um kurz vor 10 Uhr an der Rezeption bereit – von da aus geht's los. Eine kostenlose Decke bekommst du von uns an der Rezeption ausgeliehen.
Es ist hier im Neustadt-Viertel unglaublich leicht, Teil der Kultur zu sein und unvergessliche Erinnerungen zu sammeln, ohne viel Geld dafür ausgeben zu müssen.

Nun, für uns ist es leicht von dieser unglaublich schönen Stadt zu schwärmen, weshalb wir dir für weitere Eindrücke folgenden Artikel ans Herz legen möchten: https://budgettraveller.org/48-hours-in-dresden/.

Wir freuen schon heute drauf, dich ganz bald kennenzulernen.
Jessie – Lollis Homestay

06.09.2019, 17:57 @ Jessie
Kategorie // Schlagwort