DE UK FR ES PT CZ PL IT JP CN TW KR

Dresden Hostels Jugendherberge Youth Hostel in Dresden Neustadt billig

HOSTEL in DRESDEN · Görlitzer Strasse 34 · 01099 Dresden · Germany · Genuine Backpacker

Telefon: +49 (0) 351 - 810 84 58 · Telefon Skype: Anruf starten · E-Mail: lolli@lollishome.de

Lollis Homestay – Hostel BLOG

Dezember 19, 2009

Kategorie: Neuigkeiten, Politik — Schlagwörter: , , ,
Lolli @ 9:35 am

7% Mehrwertsteuer ab 2010 – was passiert bei uns?

Ich will es gleich vorweg sagen:  Ich habe nicht die FDP, CDU oder die CSU gewählt.  Ich gehe seit vielen Jahren gar nicht mehr wählen oder wähle ungültig, einfach damit ich mir mal nicht vorwerfen lassen muß ich hätte dieses Kaspertheater welches sich Politik nennt auch noch durch meine Stimme legitimiert.  Ich glaub es gibt kaum einen größeren Betrug als dieses System Demokratie zu nennen.

Aber das tut hier erstmal wenig zur Sache, sind wir als Hostel doch ganz plötzlich Nutznießer des sogenannten Wachstumsbeschleunigungsgesetzes.  Schon der Name des Gesetzes ist an und für sich ein Witz, ein weitaus passenderer Begriff wäre wohl Klientelpflegegesetz.  Und durch einen seltsamen Zufall gehöre ich jetzt offensichtlich zur Klientel der FDP.  Sei es drum.

Ich will mich aber auch nicht beschweren.  Ein Tausende Euro großes Geschenk bekommen und dann drüber meckern wäre gelinde gesagt undankbar.  In den letzten Jahren haben sich die Bedingungen für Unternehmen in vielen Punkten verschlechtert.  Erwähnt sei nur die Mehrwertsteuererhöhung von 16 auf 19 % und die Erhöhung der Sozialabgaben auf Minijobs von 25 auf etwa 31%. Von diesen Sozialabgaben haben die Mitarbeiter übrigens überhaupt nichts, sie sind, obwohl wir monatlich Beiträge abführen, deswegen weder renten- noch krankenversichert.  Durch den Gesundheitsfond sind auch die Krankenkassenbeiträge gestiegen und von selbstherrlichen (Abzock-) Gesellschaften wie Berufsgenossenschaft, GEMA, GEZ usw. will ich hier gar nicht erst anfangen, das wäre mal einen eigenen Artikel wert.
Dies ist jedenfalls das erste Mal seit fast 9 Jahren das ich erlebe das mal irgendwas besser wird und schon deswegen freue ich mich über diese Gesetz.

Was machen wir nun mit dem zu erwartenden zusätzlichen Geld?  Eine, in der Branche durchaus diskutierte Möglichkeit, wäre die Preise zu senken.  Wir befinden uns aber sowieso schon am unterem Ende der Preisskala, da ist IMHO relativ wenig Platz nach unten.

Deswegen gibt es bei uns ab 2010 mehr Lohn für alle Mitarbeiter.  Diese sind das Wertvollste was wir im Hostel haben und gute und motivierte Mitarbeiter sind auch nützlich für den Gast.  Alle unsere Mitarbeiter arbeiten bei uns seit längerer Zeit, kennen sich gut aus mit dem Hostel und den kleinen und großen Problemen der Gäste und können kompetent Auskunft geben über so ziemlich alles in Dresden.  Das zahlt sich auch aus für den Gast und darüber kommt die Konjunkturspritze der Regierung auch da an wo sie eigentlich hingehört, bei den „einfachen“ Menschen und nicht bei den großen Hotelketten.
Den größten Teil der ersparten Steuern werden wir so an die richtigen Empfänger weiterreichen.  Übrigen bekommen bei uns alle den selben Lohn, vom Rezeptionisten bis zur „Putze“, schließlich sind saubere Zimmer für den Gast ebenso wichtig wie ein freundlicher Empfang.

Weiterhin werden wir im kommenden Jahr einige bauliche Verbesserungen im Hostel durchführen, etwa mehr Duschen in bestimmten Bereichen einbauen und ein paar andere Renovierungen durchführen.  Damit sorgen wir nachhaltig dafür ein attraktives Übernachtungsangebot für die Dresden-Besucher zu bieten und sichern langfristig die Existenz des Hostels.

Im übrigen geht ein nicht geringer Teil der ersparten Umsatzsteuern gleich wieder in einer höheren Gewerbesteuer und höheren Einkommenssteuer drauf, weil bei höheren Erlösen diese Abgaben entsprechend steigen.  Das ist dann ein bischen wie bei einem Flohzirkus wo der Floh von einem Hut in den anderen springt.

Im Übrigen bleibt abzuwarten wie sich der Markt insgesamt entwickelt.  Ich befürchte bei anhaltender Krise (vielleicht hören wir auch irgendwann auch mal auf von einer Krise zu sprechen sondern nennen das Kind beim eigentlichen Namen: Kapitalismus-Normalzustand) durchaus sinkende Touristenzahlen und natürlich wird die Mehrwertsteuersenkung auch Bewegung in den Beherbergungsbereich bringen.  Da ein kleines Extra-Polster zu haben kann nicht schaden.

Share

4 Kommentare »

  1. 1

    […] Hostel Lollis Homestay Blog » 7% Mehrwertsteuer ab 2010 – was … […]

    Pingback von Kfeld-United Die Community der Altschüler & Schüler in Königsfeld — Dezember 19, 2009 @ 11:52 am

  2. 2

    : )

    Kommentar von sinclair — Dezember 19, 2009 @ 12:47 pm

  3. 3

    Hi Lolli,
    Andreas vom Circus. Habe mich an Deinem Blog festgelesen, und bin natürlich sehr glücklich, einen so hohen ethischen Standard mit so ausgeprägten, selten gehörten und mutigen politischen Einstellungen – antifaschistisch, kapitalismuskritisch – auf einer Hostel-Seite zu finden.
    Dass ´´der größte Betrug´´ sein soll, ´´dieses System´´ – geht´s ein wenig präziser?, ´´Demokratie zu nennen´´, gibt mir natürlich schon ein wenig zu denken, da ich in meiner Einfalt bis jetzt, und auch verstärkt durch einige Reisen, tatsächlich davon ausgegangen bin, es sei eine..Offensichtlich eine naive Annahme. Werde hier sicher noch einmal genauer hinschauen müssen.
    Ansonsten, das sich die ´´Bedingungen für Unternehmen in den letzten Jahren in vielen Punkten verschlechtert haben´´, sieht, auch wenn hier nicht ganz klar wird, was gemeint ist, Herr Westerwelle auch so.

    Die Bemerkungen bezüglich des A+O , von denen ich sicher und belegbar kein Freund bin, in Deinem Februar-Blog, halte ich aber für etwas unfair, Lolli. Wenn das Bundesverfassungsgericht die Demo zulässt – remember: Freiheit ist immer die Freiheit des Andersdenkenden, auch wenn´s weh tut – geht´s wohl nicht ohne Polizei, bedauerlicherweise. Und dass hat nicht nur mit den Rechten zu tun, wie vielfältig belegt. Dass der schwarze Block keine Rechten-Demo braucht, um Zigarettenkioske zu zerlegen, Autos anzuzünden und andere Aktionen zum Schutz der Demokratie, erleben wir hier jedes Jahr.
    Nichts anderes drücken die Jungs in ihrem Blog aus. Deine Argumentation, und die der Zustimmenden, basiert offensichtlich auf der Annahme, dass ´´Rechten´´ das Demonstrationsrecht vorenthalten wird, selbst wenn sich die politischen Meinungsäußerungen im rechtlich geschützten Rahmen bewegen. Eine schaurige Vorstellung, und, obwohl mein Respekt für dich sehr tief geht, bin ich doch froh, dass diese Entscheidung – wer darf und wer nicht? – nicht von dir getroffen wird, Lolli.
    Anyhow, totale Zustimmung – auch wenn´s mich nix angeht – zu Deiner Verwendung der Mittel, und hoffe, es geht dir gut..

    Kommentar von Andreas — Februar 19, 2010 @ 4:11 pm

  4. 4

    Hallo Andreas,

    Danke für die Meinung und schön mal wieder von dir zu hören.
    Na du hast insofern recht daß ich hier polemisch bin und irgendwie finde ich mich zwischen allen Stühlen so als Unternehmer, Salonkommunist und ein bischen Antifa. Da ist es nicht besonders leicht eine konsistente Meinung zu Stande zu bringen.
    Demokratiedings: Keine Frage, verglichen mit anderen Regionen in der Welt ist Deutschland top dobsche. Mein Problem ist ich fühle mich von keiner dieser Parteien vertreten. Und ich brauche eigentlich auch keinen der mich vertritt, ich will meine Stimme eben nicht abgeben, sondern behalten. Ich hab das Gefühl Opfer einer Politik-Aristokratie zu sein. Irgendwie gibts da eine Gruppe von Leuten die eh alles unter sich ausmachen, mit leicht wechselnden Mehrheiten und ich bin der kleine Vollidiot der die auch noch legitimiert. Und wenn ein Ergebnis nicht passt (siehe Irland Votum zur EU-Verfassung) dann wird die Abstimmung eben wiederholt bis das Ergebnis stimmt. Demokratie hat für mich was mit mündiger Mitbestimmung bei allen wesentlichen Fragen des Zusammenlebens zu tun und davon, das wirst auch du zugeben müssen, sind wir meilenweit entfernt.
    Ich bin im übrigen auch heilfroh nicht der zu sein der Entscheidungen zu treffen hat. Natürlich ist es leicht so aus der Deckung heraus die große Klappe zu haben, aber glaub mir ich halte die schon oft genug. Ich bin da auch schizophren, es gab letzten Samstag (13.02. Dresden) ein paar Situationen da hätte ich mir ein paar mehr Polizisten schon gewünscht, da gings konkret um meine körperliche Unversehrtheit. Aber trotzdem, es ging mir um die Denke „Viel Polizei = viel Sicherheit“ die ich für grundverkehrt halte. Große Armee = langer Frieden? Lückenlose Überwachung = maximale Freiheit?
    Es ist viel gestritten wurden in Dresden wie man mit dieser Nazidemo umgeht. Und alles reagiert reflexartig, die Linke will verhindern, die Mitte Zeichen setzen, die Nasen wollen marschieren und die Politikwissenschaftler wollen das Gewaltmonopol des Staates bewahren. Und aus diesem Potpourri sich teil ergänzender teil widersprechender Meinungen soll man dann irgendwie die richtigen Entscheidungen treffen. Keine Ahnung was da die „richtige“ Reaktion ist, und weil zu Hause sitzen noch doofer ist gehe ich bis auf weiteres zur Antifa-Demo.

    Kommentar von Lolli — Februar 20, 2010 @ 12:31 pm

RSS feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URL

Hinterlasse einen Kommentar