DE UK FR ES PT CZ PL IT JP CN TW KR

Dresden Hostels Jugendherberge Youth Hostel in Dresden Neustadt billig

HOSTEL in DRESDEN · Görlitzer Strasse 34 · 01099 Dresden · Germany · Genuine Backpacker

Telefon: +49 (0) 351 - 810 84 58 · Telefon Skype: Anruf starten · E-Mail: lolli@lollishome.de

Lollis Homestay – Hostel BLOG

Dezember 27, 2009

Kategorie: Neuigkeiten, Unsere Gäste — Schlagwörter: , , ,
Lolli @ 4:35 pm

Wie ich heute die Chance verpasste von all meinen Sünden befreit zu werden

Heute hatte ich während meines Rezeptionsdienstes einen sehr seltsamen Anruf.  Ich weiß einfach nicht ob der Anruf echt war, eine alberne Radioanrufverarsche oder ob der Anrufer einfach nur wirr war.

Jedenfalls klingelt das Telefon und es entspann sich ein Dialog den ich leider -natürlich- nicht mitgeschnitten habe, so muß ich aus meinen Gedächtnis rezitieren.  Jedenfalls war mir relativ schnell klar das hier irgendwas nicht ganz stimmt und hab deswegen ein bischen mitgespielt.  Bitte nicht wundern über den einen oder den anderen schrägen Vorschlag von mir.

Pastor Heilig (dessen echten Anrufnamen ich leider vergessen habe): Hallo, ist da das Hostel?

Ich: Ja, hier ist das Hostel Lollis Homestay.

Pastor Heilig: Ich wollte mal fragen ob sie einen großen Versammlungsraum haben?

Ich: Nee, eher nicht so.

Pastor Heilig: Und einen Aufenthaltsraum, oder eine Cafeteria?

Ich: Hmm, gibt schon so eine Art Common Room, ist aber für irgendwelche Veranstaltungen meistens zu klein.

Pastor Heilig: Ich bin Pastor SoundSo und komme aus Hamburg, kennen sie Hamburg?

Ich: Hamburg, nee, nie gehört.

Pastor Heilig (völlig selbstverständlich das es jemanden gibt der Hamburg nicht kennt): Na das Hamburg an der Elbe, in Norddeutschland.

Ich: Nein, keine Ahnung, ist das nicht irgendwo in England oder so?

Pastor Heilig (immer noch völlig unerstaunt über soviel Doofheit auf meiner Seite) : Na egal, ich bin der Pastor SoundSo und ich komme aus Hamburg, an der Nordsee, und ich suche einen großen Raum in einem Hostel wo ich eine Predigt halten kann.

Ich: Ja wirklich großartige Idee. Worum solls gehen?

Pastor Heilig: Naja, eben eine Predigt, man kann alle Leute dazu einladen und ich kann die dann von ihren Sünden befreien, es ist auch kostenlos.  Wenn wer zum Beispiel im Puff war dann kann er zu meiner Predigt kommen und ich kann ihn dann von der Sünde befreien.

Ich: Prima, dann können sie mir ja auch die Pickel vom Po wegpredigen.

Pastor Heilig (immer noch völlig unerstaunt): Nein, das geht so nicht, ich habe das Gefühl das sie mich nicht richtig für voll nehmen.

Ich: Na das ist ja super mit der Sündenbefreiung.  Aber um es richtig effektiv zu machen, gehts nicht auch ein bischen im Voraus?  Ich meine es ist ja schön mal wieder ordentlich genullt zu werden, aber dann begeht man gleich am nächsten Tag eine neue Sünde und dann hat man ja nun eigentlich gar nichts gekonnt.  Geht es nicht auch im Voraus?

Pastor Heilig: Nein, das geht nicht.  Aber ich kann ja wieder kommen und dann nochmal von den Sünden befreien.  Aber es ist nur einmal kostenlos, beim zweiten Mal kostet es Geld.  Das ist übrigens auch für sie ein gutes Geschäft, ich predige umsonst und sie haben die Gäste im Haus und verdienen an den Übernachtungen.

Ich: Hmm, ich weiß nur nicht, da kommen sicher Tausende, so viel Übernachtungsplätze haben wir doch gar nicht.

Pastor Heilig: Das habe ich mir auch schon überlegt, aber vielleicht gibts da noch eine Lösung.

Ich: Na ich hab ne Idee, bei uns ist der Platz ja eher begrenzt, aber bei den Massen die da kommen kann man ja große Videoleinwände im Alaunpark aufstellen.  Das ist nur 100m weg und in den Park passen bestimmt ein paar Tausend Leute.  Dann können sie im Hostel predigen und die Massen können im Park zuhören und zusehen.

Pastor Heilig: Ja, das haben wir auch schon mal gemacht mit so großen Videoleinwänden.  Das geht.

Ich (kriegs langsam mit der Angst zu tun und baue schon mal vor): Aber die ganze Technik müssen sie stellen, ich kann nur meinen Raum stellen.

Pastor Heilig: Ja, für sie ist das alles kostenlos, jedenfalls das erste Mal.  Es gibt auch viele Leute die mir hinterher reisen, und die brauchen ja dann eine Übernachtung.

Ich: Nun, aber die Tausenden passen doch gar nicht alle ins Hostel.  Aber ich hab eine Idee, wir können ja auf den Elbwiesen eine Zeltstadt errichten, so ganz viele Zelte, so immer 10-Mann pro Zelt, viele Reihen, das ist bestimmt ein prächtiges Bild.

Pastor Heilig: Na so viele werden es auch nicht, vielleicht so 200-300!

Ich: Na dann gehts ja.  Ich muß jetzt leider aufhören weil ein Gast steht vor mir, um den möchte ich mich jetzt kümmern.  Auf jeden Fall viel Spaß noch und viel Erfolg mit der Predigt.

Dann habe ich aufgelegt.  Das mit dem Gast stimmte wirklich und so viel Spaß ich auch bei dem Gespräch hatte, irgendwie gehen echte Gäste ja immer noch vor.  Außerdem wars dann auch schon eine Weile, es gab noch den einen oder anderen Dialog mehr, das macht die Story aber auch nicht mehr besser und irgendwann ist auch mal genug.

Jedenfalls ist diese Geschichte echt und genau so passiert.  Wenn wer zufällig demnächst im Radio eine diese Witzanrufeshows hört und ich bin da drauf würde ichs gern erfahren.  Und wenn ein bestimmter Prediger aus Hamburg in Dresden oder sonstwo in einem Hostel eine Predigt halten sollte würde ichs auch gern wissen.  Ich habs mir nämlich überlegt, so schlecht ist das mit der allgemeinen Sündenbefreiung eigentlich auch nicht, ich bin auf jeden Fall mal dabei.

Share

1 Kommentar »

  1. 1

    Großartig!

    Kommentar von Lolli — Dezember 28, 2009 @ 11:46 pm

RSS feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URL

Hinterlasse einen Kommentar